Carina Konrad

Abgeordnete Konrad lud nach Berlin ein

Gruppenfoto Kuppel

Berlin. Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad (FDP) aus Bickenbach lud vergangene Woche 50 Personen aus ihrem Wahlkreis zu einer bildungspolitischen Fahrt nach Berlin ein. Neben einer Stadtrundfahrt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt standen auch ein Besuch des Reichstagsgebäudes, des Umweltministeriums sowie verschiedener Museen auf dem Programm.

Trotz sibirischer Kälte herrschte beste Stimmung unter den Teilnehmern aus den Verbandsgemeinden Emmelshausen, Kastellaun, Kirchberg, Rheinböllen, Simmern, St.Goar-Oberwesel, Traben-Trarbach und Zell. Kein Wunder, ließ doch das umfangreiche Reiseprogramm für den politisch interessierten Berlinbesucher keine Wünsche offen. Finanziert wurde die Fahrt vom Bundespresseamt, das es jedem Bundestagsabgeordneten dreimal jährlich ermöglicht, 50 Personen zu dieser Bildungsreise einzuladen.

Höhepunkt der Reise war für die meisten der Besuch des Deutsches Bundestages. Auf die Teilnahme an einer Plenarsitzung folgte eine Diskussion mit den rheinland-pfälzischen FDP-Abgeordneten Konrad und Höferlin zum Diesel-Fahrverbot und dem Hackerangriff. Die Reisegruppe war sich einig: „Berlin ist eine Reise wert“ – und das „Team Konrad“ plant schon mal die nächsten Fahrten.

Pressemitteilung als PDF