Carina Konrad

Film "30 Harvests"

Deutsch: 30 Ernten

Eine Allianz aus US-amerikanischen Landwirten hat einen sehr sehenswerten Film veröffentlicht. Die Landwirtschaft ist kein Problem für das Klima, sondern Teil der Lösung.

Der Film ist in englischer Sprache. Unten finden Sie eine deutsche Übersetzung.

Deutsche Übersetzung

„Landwirtschaft ist die gesündeste, nützlichste und großmütigste Beschäftigung des Menschen.“
George Washington

Inspiriert von echten Begebenheiten, gedreht mit echten Bauern auf ihren echten Höfen.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.

Ich war sechs Jahre alt, als ich wusste, was ich einmal werden wollte.

Du bist erst zwei, aber manchmal könnte ich schwören, dass ich es schon in deinen Augen sehen kann.

Dein Opa war derjenige, der mich darauf gebracht hat.

Er hat mir mit sechzehn die Verantwortung für meine eigenen Flächen übertragen.

Hatte ich viele Ideen!

Ich war ziemlich überzeugt von dem, was ich tat: mit Innovationen wirklich immer nachhaltiger zu werden. Ich fühlte mich, als wäre ich auf einer Mission.

Und wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich immer noch nicht verstehen, wieso es nicht geklappt hat.

Aber jetzt sind wir hier …
an einem Punkt, an dem Weitermachen keinen Sinn mehr ergibt.

Deine Mutter und ich verkaufen den Hof. Jeden einzelnen Acker.

Wir waren bei der Bank und beim Makler.
Morgen früh geht das Angebot raus.

Und wir … Tja, wir ziehen in die Stadt, weil uns da eine bessere Zukunft bevorsteht.

Und ich möchte, dass du verstehst, warum wir das tun.

Es liegt nicht nur an der Trockenheit, die jedes Jahr schlimmer wird.

Wir haben versucht, uns darauf einzustellen, aber die Kosten sind weiter gestiegen …
und die Preise fallen weiter.

Dann wachst du eines Tages auf und bist an einem Punkt, an dem dich eine schlechte Saison umhauen kann … und auch alle anderen, an denen dir liegt.

Und das ist kein guter Punkt.

Ich mache mir Sorgen darüber, wie viel wir da draußen investiert haben.

Und gleichzeitig kann ich nicht aufhören, daran zu denken, was uns diese Investition gebracht hat.

Am Anfang gab es hier nur Wüste … und jetzt steckt so viel Potenzial in dem Boden.

Aber das scheint niemanden zu interessieren.

Und deshalb gehen wir weg.

Ich will keinen Traum in dir einpflanzen … nur damit du später herausfindest, dass du deinen Lebensunterhalt nicht davon bestreiten kannst.

Und dass die Menschen es nicht verstehen – oder noch schlimmer: dass es ihnen egal ist.

Sie geben dir einfach für alles die Schuld. Und du … Du fängst an, deinen Stolz zu verlieren.

Und das ist kein Leben.

Der Hof bedeutet mir alles, und ich will, dass du das weißt.

Aber meine Familie bedeutet mir sogar noch mehr.

Also tue ich alles, was ich tue, letztlich für euch.

Die Debatte über den Klimawandel: Sitzt die Landwirtschaft da mit am Tisch? Sind wir Teil des Problems oder der Lösung?

Du meine Güte, ich denke, dass wir die Lösung für den Klimawandel sind.

Wir haben noch nicht darüber  gesprochen, dass wir tatsächlich Kohlenstoff ausstoßen können – für den Sektor fossiler Brennstoffe – und dass wir Kohlenstoff umsetzen.

Wir haben biologischen Treibstoff, das ist etwas ganz anderes als fossiler Treibstoff-basierter Kohlenstoff.

Die mögliche Antwort auf eine Menge unserer Probleme liegt direkt unter uns im Boden.

Wir betreiben seit Jahrhunderten Landwirtschaft … aber erst jetzt finden wir allmählich heraus, wozu der Boden tatsächlich imstande ist. Er kann nicht nur Wasser und Nährstoffe speichern, sondern auch Kohlenstoff binden und unsere Umwelt verbessern.

Meine Kollegen inspirieren mich jeden Tag.

Wir überwachen unsere Böden per GPS und wissen ganz genau, wie wir sie bearbeiten müssen …
„Das ist doch mal was, oder?“

Wir steigern die Erträge und die CO2-Bindung.

„Sie sind Superhelden.“

Jetzt ist unsere Zeit, aber wir haben nur noch ungefähr 30 Ernte-Durchläufe, um es hinzukriegen.

Das ist jetzt wichtiger als je zuvor.
Ich sehe eine glänzende Zukunft …

„Lass uns nach Hause fahren.“
„Ja.“

Es ist eine sehr aufregende Zeit für uns Bauern, weil wir eine der ersten Industrien sein werden, die einen negativen CO2-Fußabdruck haben werden.

Die nächsten 30 Jahre werden die wichtigsten in der Geschichte der Landwirtschaft sein.

Denn wir sind dabei, den Klimawandel zu bekämpfen und die Lebensmittelsysteme der Zukunft zu schaffen.

Als Landwirten bedeutet es uns alles, das hinzukriegen.

Deshalb geben wir nicht auf.

Jay arbeitet inzwischen daran, seinen Bauernhof CO2-negativ zu gestalten.

Und er ist nicht der Einzige.

Aber alleine können wir es nicht schaffen.
Macht mit bei der Mission unseres Lebens.

Die Allianz der US-amerikanischen Landwirte und Viehzüchter

Danke an Jay Hill und Meagan Kaiser und ihre Familien, dass sie ihre Geschichten mit uns geteilt und ihre Höfe für uns geöffnet haben.