Carina Konrad

Mit dem Bundestag in die USA

Carina Konrad ruft zur Teilnahme am PPP auf
PPP Logo

Wiebelsheim. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), ein gemeinsames Programm des Deutschen Bundestages mit dem Kongress der USA, ermöglicht es jungen Menschen, ein Austauschjahr in den USA zu verbringen. Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad ruft Schüler und Auszubildende aus ihrem Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück auf, sich um das Stipendium zu bewerben und Juniorbotschafter zu werden.

Aus eigener Erfahrung weiß die FDP-Politikerin Konrad: „Ein Auslandsjahr erweitert den Horizont.“ Im Rahmen ihres Studiums hat sie selbst mehrere Wochen in South Carolina verbracht. Ihre Bilanz: „Von diesen prägenden Eindrücken in jungen Jahren profitiert man ein Leben lang.“ Sie könne junge Menschen nur ermutigen, den Schritt zu wagen und sich auf das „Abenteuer Amerika und den American Way of Life“ einzulassen.

Bewerben können sich zum einen Schülerinnen und Schüler, die am Stichtag 31. Juli 2018 zwischen 15 und 17 Jahre alt sind. Diese besuchen während des Austauschjahres 2019/20 gemeinsam mit amerikanischen Jugendlichen eine Highschool. Außerdem können sich junge Berufstätige anmelden, die ihre Berufsausbildung bis zum 31. Juli 2018 abgeschlossen haben. Diese besuchen ein halbes Jahr lang ein College und arbeiten danach ein halbes Jahr in einem amerikanischen Betrieb, um internationale Berufserfahrung zu sammeln. Untergebracht werden die Teilnehmer in Gastfamilien. Das Stipendium deckt die Kosten für Vorbereitung, Flug, Unterkunft und Versicherung.

Interessierte können sich bis zum 14. September 2018 unter www.bundestag.de/ppp online bewerben. Dazu ist die Angabe der Wahlkreisnummer erforderlich; der Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück hat die Nummer 200. Englischkenntnisse werden vorausgesetzt. Das Programm steht unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten. Zahlreiche Bundestagsabgeordnete begleiten das Programm in Deutschland als Paten.