Carina Konrad

Fall Wilke offenbart Staatsversagen

Stellungnahme
Bild: shutterstock.com

Die Stillegung des Wurstherstellers Wilke kommentiert Carina Konrad, stellvertretende Vorsitzende im Agrarausschuss des Deutschen Bundestages, wie folgt: 

"Kleinen Metzgern vor Ort wird durch immer mehr Auflagen und Gesetze der Garaus gemacht, während bei Wilke der Staat offensichtlich völlig versagt hat. Frau Klöckner konnte mit den bestehenden Vorgaben nicht verhindern, dass Menschen zu Schaden kamen. Die Zuständigkeitsdebatte löst das Problem nicht. So etwas darf sich nicht wiederholen!"