Carina Konrad

14 neue Leselernhelfer an Realschule plus

Die Abgeordnete Carina Konrad (Mitte) freut sich mit Schulleiter Raoul Roth (links), den Lehrerinnen Nadine Sünder (2. v. l.) und Simone Kohl (2. v. r.) sowie Kinderarzt Dr. Bernd Zerfaß (4. v. r.) über zahlreiche neue Leselernhelfer.

Simmern. Die Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus in Simmern freut sich über 14 neue Leselernhelfer. Vor den Herbstferien hatte die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad (FDP) aus Bickenbach zum ehrenamtlichen Engagement aufgerufen. Eine Stunde pro Woche soll mit ausgewählten Schülern der Unterstufe Lesen geübt werden. Die Resonanz auf den Aufruf war erfreulich groß.

„Der Aufruf von Frau Konrad hat eingeschlagen wie eine Bombe“, berichtet Deutschlehrerin Nadine Sünder, die das Projekt an der Schule zusammen mit ihrer Kollegin Simone Kohl koordiniert. Man habe gehofft, eine Handvoll Helfer zu finden, dass sich so viele gemeldet hätten, sei überwältigend gewesen. Auch Schulleiter Raoul Roth freut sich über die Bereitschaft der Simmerner, sich für die Jugend zu engagieren.

Am Mittwoch besuchte Carina Konrad die Realschule, um sich persönlich bei den Leselernhelfern zu bedanken. Dr. Bernd Zerfaß, Kinderarzt aus Kirn, leitet den regionalen Verein „Mentor – die Leselernhelfer Nahe-Hunsrück e. V.“, der an den Mentor-Bundesverband angegliedert ist und neben Simmern noch an 8 weiteren Schulen in der Region tätig ist. Er nutzte die Gelegenheit, sich herzlich bei der Abgeordneten zu bedanken: „Ich mache das jetzt schon seit vielen Jahren, aber noch nie habe ich erlebt, dass sich ein Politiker für unsere Arbeit interessiert. Das finde ich ganz toll.“

Auch einige der neuen Mentoren hatten Zeit für das Treffen gefunden und stellten den Projektleitern zahlreiche Fragen. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit werden sie zeitnah aufnehmen. „Eine solide Lesekompetenz ist der Schlüssel zur Bildung“, erklärte Carina Konrad. „Wir dürfen nicht zulassen, dass auch nur ein einziges Kind auf der Strecke bleibt.“

Damit der Verband weitere Lesebücher und Spiele für die Kinder anschaffen kann, ist er auf Spenden angewiesen. Nähere Informationen über die Arbeit der Mentoren finden sich unter  www.mentor-bundesverband.de  oder beim hiesigen Verein unter der Adresse Teichweg 12, 55606 Kirn und der Telefonnummer 06752-94181. Die Bankverbindung  von „Mentor Nahe-Hunsrück“ lautet: DE34 562 5003 0000 108 1527, Kreissparkasse Birkenfeld.

Pressemitteilung als PDF