Hier klicken für die Web-Version

Carina Konrad

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Europa- und Kommunalwahlen liegen hinter uns. Auf europäischer Ebene haben wir im Rhein-Hunsrück-Kreis für die FDP das beste Ergebnis in Rheinland-Pfalz eingefahren! Auch auf kommunaler Ebene sind wir mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Dank toller Kandidaten, die mit zahlreichen Infoständen und Haustürbesuchen die Nähe zum Bürger gesucht haben, ist die FDP nun in den Parlamenten aller Verbandsgemeinden und Städte im Rhein-Hunsrück-Kreis flächendeckend vertreten – ein toller Erfolg! Wir freuen uns über viele neue Mandatsträger, die sich in etlichen inspirierenden Gesprächen viel Input von den Menschen geholt haben und nun hoch motiviert die Sacharbeit aufnehmen. Besonders freue ich mich mit Werner Wöllstein über sein Spitzenergebnis in der Kirchberger Bürgermeisterwahl (Stichwahl 16. Juni!). 

Vielen Dank an alle, die den Freien Demokraten ihre Stimme und damit ihr Vertrauen geschenkt haben! Zahlreiche ehrenamtliche Wahlkämpfer haben viel Zeit, Geld und Herzblut in diesen Wahlkampf gesteckt. An dieser Stelle noch mal ein großes Dankeschön an euch alle: Euer Einsatz hat sich gelohnt! Jetzt bringen wir frischen Wind in den Kreis. Bilder aus dem Wahlkampf gibt's hier.

Wahlkampf-Kachel

News aus Berlin

Am Sonntag hat Andrea Nahles ihren Rücktritt von allen politischen Ämtern erklärt. Entsprechend turbulent ging es in dieser Woche in Berlin zu. Neben der Aufarbeitung der jüngsten Ereignisse standen wichtige Beratungen im Plenum an, unter anderem über Kinderrechte und das Fachkräfteeinwanderungsgesetz.

Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf zur Einwanderung ausländischer Fachkräfte vorgelegt. Wir sind der Meinung, dass er nicht weit genug geht. So können wir den stetig fortschreitenden Fachkräftemangel nicht aufhalten. Wir sollten uns erfolgreiche Einwanderungsländer wie Kanada oder Neuseeland zum Vorbild nehmen und ein echtes Einwanderungsgesetz mit Punktesystem schaffen. Dazu muss die Union endlich den Fuß von der Bremse nehmen und Deutschland ermöglichen, um die weltweit klügsten Köpfe zu werben.

Diese Woche wurde unser Antrag "Klimaziele verantwortungsbewusst erreichen" im Plenum debattiert. Wir wollen die Pariser Klimaziele so schnell wie möglich erreichen und die Einbeziehung der Verkehrs- und Wärmesektoren prüfen. Der Klimaschutzplan der Bundesregierung benennt zwar Ziele, aber keine konkreten Maßnahmen, wie diese zu erreichen sind. Durch die Politik der vergangenen Jahre sind vor allem die Strompreise spürbar gestiegen.

Carina mit Alfred

Jedes Jahr begleiten rund 200 Wirtschaftsjunioren - junge Führungskräfte und Unternehmer - ebenso viele Abgeordnete bei ihrer Arbeit im Deutschen Bundestag. Mir hat im Mai Alfred Schlägel aus Mainz (Bild oben) über die Schulter geschaut. Alfred arbeitet bei Boehringer in Ingelheim. Olga Danilenko, die russische Stipendiatin, die zurzeit mein Berliner Büro unterstützt, hat Alfred anschließend interviewt.

Gestern war ich mit Olga beim IPS-Empfang des Bundestagspräsidenten im Paul-Löbe-Haus. Es gab fast kein Durchkommen mehr, so groß war der Andrang. Das lag vermutlich am exotischen Buffet. ;-) Das IPS (Internationale Parlaments-Stipendium) soll die Beziehungen zwischen Deutschland und den teilnehmenden Ländern festigen und die Toleranz für fremde Kulturen fördern. In diesem Jahr machen 119 junge Akademiker aus 37 Ländern im Rahmen des IPS ein Praktikum im Bundestag.

Carina mit Olga

News aus dem Wahlkreis

Unter dem Motto „Europa – deine Wahl, deine Fragen“ standen Bundes-, Landes- und Kommunalpolitiker der FDP vor der Wahl interessierten Bürgern in Simmern Rede und Antwort. Neben Landesminister Dr. Volker Wissing und Europa-Spitzenkandidat Marcus Scheuren nahmen sich auch die FDP-Bürgermeisterkandidaten Thorsten Hachmer und Werner Wöllstein Zeit für den Dialog. Wir Freie Demokraten sind der Meinung: Europa ist besser als sein Ruf. Wir machen uns stark für eine gemeinsame Energie- und Klimapolitik, einen digitalen europäischen Binnenmarkt und für Investitionen in die Zukunft.

Veranstaltung Simmern 23.5.

Volker Wissing hat einen Besuch unseres Kreisverbands mit einem Ortstermin in Laubach verbunden: Er kündigte an, dass die geplante Umgehungsstraße kommen wird. Sie ist eine von 17 Ortsumgehungen im Land, deren Planung bis 2021 beginnen soll. Sobald Baureife und Baurecht vorliegen, kann der Bau beginnen. Für die Entwicklung des Ortskerns und die Lebensqualität der Menschen ist diese Entscheidung eine große Verbesserung. Die Rhein-Hunsrück-Zeitung hat darüber berichtet.

Agrarnews

Diese Woche wurde im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft über die Ferkelkastration diskutiert. Wir haben über die sog. Ferkelbetäubungssachkundeverordnung beraten, die das Bundeskabinett vorgelegt hat. Ziel der Verordnung ist es, die Ferkelkastration unter Isoflurannarkose zu erlauben. Das wurde nun im Ausschuss gebilligt. Landwirte mit der notwendigen Sachkunde dürfen Ferkel demnach bald selbst betäuben, bevor sie sie kastrieren. Unser Antrag, die Kosten für ein Narkosegerät zu übernehmen, wurde abgelehnt. Die Agrarzeitung hat darüber berichtet.

Termine

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19 Uhr: Politischer Stammtisch der FDP Mittelrhein-Vorderhunsrück im Panorama Restaurant Loreley, An der Loreley 1, St. Goar - auch Nicht-Mitglieder sind willkommen

Sonntag, 16. Juni 2019, 8-18 Uhr: Stichwahl in Kirchberg (FDP-Bürgermeisterkandidat: Werner Wöllstein)

Sonntag, 8. September 2019, 9-19 Uhr: Tag der Ein- und Ausblicke im Deutschen Bundestag in Berlin

Erreichbarkeit Wahlkreisbüro

Meine Mitarbeiter im Wahlkreisbüro (Industriepark 17, Wiebelsheim) sind i. d. R. zu folgenden Zeiten erreichbar: 

Montag-Freitag 9-12 Uhr & 14-16 Uhr 

Telefon: +49 6766-75 380 20
carina.konrad.wk@bundestag.de

Abweichende Termine sind nach Rücksprache möglich. Am 11. und 12. Juni ist das Wahlkreisbüro nur vormittags besetzt. Am 13. und 14. Juni ist es nicht besetzt; meine Mitarbeiterin ist aber per Mail erreichbar. Das Berliner Büro ist durchgängig besetzt (030-22778344).

 

Ein schönes Pfingstwochenende,

Ihre Carina Konrad