Carina Konrad

Girls‘ Day: Konrad lädt Schülerinnen nach Berlin ein

Die Bundestagsabgeordnete Carina Konrad aus Bickenbach lädt Schülerinnen aus ihrem Wahlkreis ein, sie am 26. April bei ihrer Arbeit im Bundestag zu begleiten. Im Rahmen des sogenannten „Girls‘ Day“ erhalten Mädchen ab der 5. Klasse die Möglichkeit, in klassische Männerberufe hineinzuschnuppern. Auch die Politik gilt als typische Männer-Domäne.

„Es ist mir ein großes Anliegen, Politikverdrossenheit bei jungen Leuten vorzubeugen“, erklärt Konrad, die aus demselben Grund erst kürzlich den Sozialkunde-Leistungskurs eines Koblenzer Gymnasiums besuchte. „Auch im Jahr 2018 haben wir noch verhältnismäßig wenige Frauen in der Politik“, bedauert die Abgeordnete. Dem soll nun entgegengewirkt werden: Einen Tag lang dürfen die Schülerinnen der FDP-Politikerin bei ihrer Arbeit im Deutschen Bundestag über die Schulter schauen und den parlamentarischen Betrieb von innen kennenlernen.

Bewerben können sich Schülerinnen ab Klassenstufe 5 über die Website www.girls-day.de. Fahrt- und ggf. Übernachtungskosten müssen die Eltern tragen. Minderjährige Schülerinnen sollten in Begleitung eines Elternteils nach Berlin kommen, da die Aufsichtspflicht nicht für die Dauer der Reise übernommen werden kann. Sollte die jeweilige Schule sich nicht am Girls‘ Day beteiligen, kann die Freistellung der Schülerin für den Tag beantragt werden. Das entsprechende Formular finden Sie ebenfalls auf der Website.

Carina Konrad, Jahrgang 1982, ist Diplom-Agraringenieurin (FH) mit eigenem Bauernhof in Bickenbach (Hunsrück) und Mutter dreier Kinder. Seit September 2017 ist sie Mitglied des Deutschen Bundestages. Konrad ist die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft und gehört als stellvertretendes Mitglied auch dem Familienausschuss an. Ihre Schwerpunktthemen sind die Digitalisierung der Landwirtschaft und die Stärkung des ländlichen Raums.

Pressemitteilung als PDF